Therapieangebot

Mein therapeutisches Spektrum umfasst folgende Bereiche:

  1. Eingehende Diagnose des Menschen in seiner Gesamtheit
  2. Klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Rogers
  3. Innere-Kind-Arbeit
  4. Körperorientierte Psychotherapie
  5. Entspannungstechniken

Zu 1. Anamnese und körperliche Untersuchung: Ich nehme mir Zeit für Ihre körperliche und seelische Vorgeschichte, welche Aufschluss gibt über Ihre heutige gesundheitliche Situation. Dazu gehört auch eine eingehende körperliche Untersuchung. Bringen Sie deshalb bitte möglichst lückenlos alle aktuellen ärztlichen Diagnosen, Ihr Blutbild oder andere Laborberichte mit. Bitte machen Sie außerdem eine Aufstellung aller Medikamente, die Sie derzeit einnehmen und bringen Sie auch diese zum Ersttermin bei mir mit.

Zu 2. Klientenzentrierte und lösungsorientierte Gesprächsführung nach Rogers stellt die hilfesuchende Person (Klient) mit ihren Gefühlen, Wünschen, Wertvorstellungen und Zielen in den Mittelpunkt der therapeutischen Interaktion. Die Sichtweise des Therapeuten tritt in den Hintergrund. Rat"Schläge" und Bewertungen werden vermieden und durch nichtdirektives Verhalten, aktives Zuhören und Empathie ersetzt. Rogers: "Der Mensch trägt alles zur seiner Heilung Notwendige in sich und ist selbst am besten in der Lage, seine persönliche Situation zu analysieren und Lösungen für seine Probleme zu erarbeiten." Psychotherapie muss vor allem ein günstiges Klima für den Heilungsprozess des Patienten schaffen.

Zu 3. Innere-Kind-Arbeit: Dieser Arbeitsansatz geht davon aus, dass jeder von uns zwei verschiedene Persönlichkeitsaspekte in sich trägt: den Erwachsenen und das innere Kind. Wenn diese beiden Teile in Kontakt miteinander sind und zusammenarbeiten, entsteht im Menschen ein Gefühl der Ganzheit. Wenn sie hingegen nicht in Kontakt miteinander sind, entsteht ein Gefühl von Konflikt, Leere und Alleinsein. Das innere Kind wahrzunehmen und wertzuschätzen, ist eine wesentliche Voraussetzung, um zu heilen und somit zu einer ganzen Persönlichkeit zu werden. Durch die Integration des inneren Kindes werden Verletzungen aus der Kindheit nicht länger den Lebensfluss blockieren. Der Mensch kann als Erwachsener sein volles Potential ganzheitlich entfalten.

Zu 4. Körperorientierte Psychotherapie: Diese Therapieform behandelt den Menschen und seine Verletzungen im Bereich der psychosozialen Grundbedürfnisse. Die Befriedigung der Grundbedürfnisse sind lebensnotwendig und werden schon in der Kindheit verankert. Es handelt sich um sieben Grundbedürfnisse: Das Bedürfnis nach Bonding (körperliche Nähe und emotionaler Offenheit), nach Bindung, Autonomie, Selbstwert, Identität, körperlicher Integrität und Sinn. Ein seelisch kranker Mensch ist ein in seinen psychosozialen Grundbedürfnissen verletzter Mensch. Es entstehen Grundkonflikte aus frühen Beziehungskonflikten mit den ersten Bezugspersonen. Ziel dieser Therapieform ist es, durch korrigierende Erfahrungen im Fühlen, Denken und Handeln zu lernen, die gegenwärtigen Beziehungskonflikte zu lösen und im Einklang mit seinen Bedürfnissen zu leben.

Zu 5. Entspannungstechniken: Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson: Diese Methode hat sich unter anderem bei der erfolgreichen Behandlung von Stresssymptomen, Kopfschmerzen und Schlafstörungen bestens bewährt. Ziel ist es, die individuelle Muskelspannung mittels optimierter Muskelspannung unter das Ausgangsniveau zu senken, um auf diese Weise Verspannungen zu lockern und Schmerzzustände zu reduzieren. Ich möchte Sie dabei unterstützen, sich muskulär zu entspannen und unterschiedliche Zeichen körperlicher Unruhe wie zum Beispiel Zittern, Herzklopfen oder Schwitzen abzubauen. Die progressive Muskelentspannungsmethode nach Jacobson soll Ihnen im Laufe der Zeit die Möglichkeit geben, sich auch außerhalb unseres gemeinsamen Behandlungsrahmens genau dann zu entspannen, wann es für Sie sinnvoll und möglich ist.